Archiv des Tags ‘80er’

80s-, 90s- & 2000er-Partyschiff

80s, 90s & 2000er-Partyschiff

80er, 90er und 2000er Partys auf dem Zürichsee

Der Sommer kann kommen! Dieses Jahr steuere ich erstmals als musikalischer Kapitän die beliebten Retro-Partyschiffe auf dem Zürichsee. Stell dir folgendes vor: Verträumt siehst du dem Sonnenuntergang zu, schlürfst einen feinen Cocktail und plötzlich ertönt dein Lieblingshit aus den Boxen. Spätestens jetzt gibt es auf den Aussendecks oder auf dem Mainfloor im Inneren der MS Helvetia kein Halten mehr! Bis zu 400 Gäste finden auf dem Erlebnisschiff Platz, die während einer zweieinhalbstündigen Züriseerundfahrt in Erinnerungen schwelgen und es sich kulinarisch gut gehen lassen können.

Der Name ist Programm

Pro Partyschiff wird jeweils das Thema eines Jahrzehnts aufgegriffen. Pure 80s, trashige 90s und poppige 2000er, für jeden gibt es das passende Erlebnis.

Zürisee-Partyschiffe mit DJ Adrinardi

Daten im 2019 siehe „meine nächsten Gigs“ oder auf www.zsg.ch
MS Helvetia, Einstieg: Zürich, Bürkliplatz ab 19.35 Uhr
Preise für eine Erlebnisfahrt: CHF 32.- (Erwachsene)

Mehr Infos: 80s-Party-Schiff, 90s-Party-Schiff, 2000er-Party-Schiff

{lang: 'de'}

Die Partybrücke am Züri Fäscht 2016

Zürifäscht - Pernod Ricard Party Bridge 2010Zürifäscht - Pernod Ricard Party Bridge 2010
Zum dritten Mal in Folge verwandelt sich die gesamte Rathausbrücke (auch Gemüsebrücke) zur Partybrücke von Pernod Ricard. Einen Besuch lohnt sich bereits am Freitag. Das Kultlabel Lollipop lädt zum Schlagergaudi ein und sorgt schon mal für ausgelassene Stimmung, bevor es dann am Samstag mit 70s, 80s, 90s, Disco, Dance Classics, 00s und aktuellen Partybeats mit DJ Adrinardi & DJ Vitamin S zum persönlichen Höhepunkt kommt.

Ich freue mich auf euren Besuch auf der einzigartigen Limmatbrücke inmitten der grössten Party, die Zürich alle drei Jahre erlebt!

Züri Fäscht 2016
Freitag und Samstag, 1./2. Juli 2016
Rathausbrücke (Gemüsebrücke), 8001 Zürich

{lang: 'de'}

80er, 90er meets Pop

80er, 90er, Disco, Einheitsbrei
Immer wieder freue mich über Komplimente und Feedbacks von jungen Erwachsenen, die es extrem schätzen abwechslungsreiche Musik hören zu dürfen, die aus einer Zeit stammt, als Musik im Nachtleben noch eine wesentlich grössere Bedeutung hatte als heute. Worin besteht der Unterschied als DJ die Hits von heute und von damals zu spielen? Ist es das Vergessene, was oftmals schöne Erinnerungen und Emotionen weckt oder ist es einfach die Kunst des Auflegens Musik aus zwei oder drei Dekaden zusammenzuführen, die begeistert und die nötige Abwechslung bringt? Ich freue mich auch in Zukunft auf aufgeschlossenes Publikum zu stossen, welches gerne sowohl unvergessliche Hits aus den 80er/90er oder frühen 2000er hört wie auch aktuelle Musik aus verschiedenen Genres!

{lang: 'de'}